Beratungsgespräch für Pflegegeldempfänger

Empfänger von Pflegegeld sind verpflichtet, Beratungsgespräche durch eine Pflegefachkraft eines Pflegedienstes durchzuführen zu lassen.

Das Gespräch dient der Beratung der Pflegebedürftigen, deren pflegenden Angehörigen bzw. sonstigen Pflegehelfern und dient der Qualitätssicherung der häuslichen Pflege.

Das Beratungsgespräch nach § 37,3 SGB XI (Pflegeversicherung) muss

  • Bei Pflegestufe I und II halbjährlich stattfinden
  • Bei Pflegestufe III vierteljährlich stattfinden

Schulungen von Angehörigen nach § 45 SGB XI